ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Kreisgartentag am 8. September: Fantasien rund um den Garten

Die Kinder stehen nicht nur auf dem Foto symbolisch ganz vorne – sie spielen beim 18. Kreisgartentag am 8. September in Köditz eine ganz zentrale Rolle. Das Bild entstand in der Kita „Wichtelland“ in Köditz und zeigt Hilmar Bogler, den Vorsitzenden des Kreisverbandes Hof für Gartenbau und Landespflege (vorne rechts) und den Köditzer Bürgermeister Matthias Beyer (obere Reihe links) mit maßgeblichen Mitwirkenden des Kreisverbandes Hof für Gartenbau und Landespflege und des Vereins der Gartenfreunde Köditz.

Die Kinder stehen nicht nur auf dem Foto symbolisch ganz vorne – sie spielen beim 18. Kreisgartentag am 8. September in Köditz eine ganz zentrale Rolle. Das Bild entstand in der Kita „Wichtelland“ in Köditz und zeigt Hilmar Bogler, den Vorsitzenden des Kreisverbandes Hof für Gartenbau und Landespflege (vorne rechts) und den Köditzer Bürgermeister Matthias Beyer (obere Reihe links) mit maßgeblichen Mitwirkenden des Kreisverbandes Hof für Gartenbau und Landespflege und des Vereins der Gartenfreunde Köditz.

Mit 97 Ständen und einem noch nie da gewesenen Rahmenprogramm setzt der 18. Kreisgartentag am 8. September von 10 bis 18 Uhr in Köditz neue Maßstäbe. Unter dem Motto „Fantasien rund um den Garten“ werden sämtliche für Gartenfreunde relevante Themen abgedeckt, angefangen bei der Gartengestaltung über das Angebot von Gärtnereien, Pflanzengesundheit, Deko, Imkerei, Heilpflanzen, Kräuter und vor allem Umwelt und Natur. „Der Umweltgedanke steht für uns ganz oben“, sagt Hilmar Bogler, der Vorsitzende des Kreisverbandes Hof für Gartenbau und Landespflege. „Deshalb hat diesmal jeder Besucher freien Eintritt, der mit der Agilis-Bahn anreist und dafür ein Tagesticket löst.“ Dadurch habe man zwar weniger Einnahmen, aber diene der Umwelt und sorge außerdem für eine entspanntere Parkplatzsituation. Der Bahnhof Köditz liege außerdem ganz nah am Veranstaltungsgelände. mehr...

Sieben Ziegen im BRK-SeniorenWohnen

Neue Wege will die Leitung des BRK-SeniorenWohnen Hof bei der Bewirtschaftung und Pflege des großen Außengeländes im Süden der Stadt gehen. Nach einem Beratungsgespräch mit Udo Benker-Wienands von der Initiative „Blühendes Fichtelgebirge“ entschloss man sich, das Gras der Wiese nicht mehr als Mulchabfall zu entsorgen, sondern schrittweise als Futter für Ziegen anzubieten. mehr...

Gankino Circus: Ausnahmekünstler in der Filzfabrik

Der Markt Dietenhofen mit seinen rund 5500 Einwohnern muss eine Inspirationsquelle sein. Wie anders kann es sein, dass von dort vier grandiose Musiker kommen, die mit Weltmusik unterschiedlichsten Silrichtungen begeistern?
Johannes Sens, Simon Schorndanner, Ralf Wieland und Maximilian Eder sind Kumpels seit Kindertagen und haben gemeinsam in der örtlichen Blaskapelle Musik gemacht. Wahrscheinlich war ihnen das Korsett zu eng. Denn 2007 erweiterten sie ihr Betätigungsfeld und traten fortan als Straßenmusiker auf. mehr...

Sommer-Pool-Party im Hofer FreiBad

Am Sonntag, 18. August, wird den Besuchern im Hofer FreiBad richtig eingeheizt. Von 14 bis 18 Uhr wird das FreiBad mit spannenden Wettkämpfen und einem gigantischen Wasserspielgerätepark in ein Spieleparadies für die ganze Familie verwandelt. Die Sommer-Pool-Party sorgt mit Attraktionen, wie den Aqua-Laufmatten, den riesigen Wasserbällen und anderen Highlights für ein außergewöhnliches Nachmittagsspektakel.

Rotary Club: Spende für den Untreusee

Viele haben sie schon gesehen und einige haben sie schon genutzt: die neuen Sonnenliegen am beliebtesten See der Region. Insgesamt fünf solcher Liegen sowie einige Sonnensegel im Wert von 25.000 Euro hat nun der Rotary Club Hof-Bayern der Stadt Hof, also ihren Bürgerinnen und Bürgern geschenkt. Es handelt sich dabei um das Präsidentenprojekt von Michael Kaminski (Bildmitte mit Hut). mehr...

ProHof zur Gast auf der Luisenburg

Die 1950er Jahre üben auch heute noch eine unvergleichliche Faszination aus. Sicherlich ein Erfolgsgeheimnis des Musicals „Grease“, das derzeit für Furore auf der Luisenburg sorgt. Eingängige Musik, typische Kleidung jener Zeit und ein passendes Bühnenbild begeisterten 60 ProHof-Mitglieder. Sie erfreuten sich an toller Gesangs-, Tanz- und Schauspielleistung des gesamten Ensembles und honorierten einen wunderbaren Nachmittag mit stehendem Applaus. Bei der anschließenden Einkehr im Gasthaus Siebenstern in Röslau wurde noch lange bei gutem Essen geschwärmt.

Die 1950er Jahre üben auch heute noch eine unvergleichliche Faszination aus. Sicherlich ein Erfolgsgeheimnis des Musicals „Grease“, das derzeit für Furore auf der Luisenburg sorgt. Eingängige Musik, typische Kleidung jener Zeit und ein passendes Bühnenbild begeisterten 60 ProHof-Mitglieder. Sie erfreuten sich an toller Gesangs-, Tanz- und Schauspielleistung des gesamten Ensembles und honorierten einen… mehr...

15. August: Hof-Konzerte in Köditz

Die Köditzer werden in diesem Jahr wieder „Hof-Konzerte“ veranstalten: am 15. August von 19 bis 21 Uhr. Im Hof des Schlosses, Bahnhofstraße 7, wird Songbook die Besucher unterhalten. Mit „Handmade-Rock“ will Memory Pain die Besucher der Köditzer Mühle begeistern (Foto). Und im Dreiseithof von Georg Mohr, Rosenstraße 20, will Rocco mit Dreiklang die Besucher von den Bänken reißen. mehr...

Hofer Sportmesse war ein voller Erfolg

Schon etwas angespannt waren die Verantwortlichen des Hofer Sportverbandes. Wird es gelingen, bei der 10. Sportmesse zahlreiche Besucher an den veränderten Standort in den Saaleauen zu locken? Die Rechnung ist, so Sportpräsident Dominik Zeh, voll aufgegangen. Die Sportmesse ist eine Mitmachmesse und die Hofer Sportvereine waren gut beschäftigt, um für zahlreiche Kinder und Jugendliche ihren Sport erlebbar zu machen. mehr...

Seniorenurlaub in Südtirol

Senioren aus den Wohnanlagen der Hospitalstiftung Hof unternahmen kürzlich eine gemeinsame Busreise nach Südtirol. Während des Aufenthalts in Villanders wurden mehrere attraktive Ausflüge unternommen. Zum Beispiel fuhren die Senioren nach Meran und hatten die Möglichkeit, Schloss Trauttmansdorff zur schönsten Blütezeit zu erleben. Nach einer gemütlichen Einkehr am Kalterer See wurde eine Weinkellerei in Eppan besucht. Das absolute Highlight mehr...

ProHof-Urgestein wurde 80

Seit annähernd 30 Jahren trägt Heinz Zrenner im ProHof-Vorstand Verantwortung, davon hat er viele Jahre als stellvertretender Vorsitzender den Verein wie kaum ein anderer geprägt und zu dem gemacht, was er heute ist.
Im Juni 1994 hatte der damals junge Verein „erst“ 55 Mitglieder. Heinz Zrenner gab seinerzeit ein visionäres Interview. ProHof kann, so Zrenner, langfristig nur durch Leistung überzeugen. „Durch nachweisliche Erfolge sollen immer mehr Hofer von ProHof identifiziert werden … und … eigentlich soll jeder Hofer ProHof Mitglied sein.“
Heinz Zrenner, ursprünglich Postbote aus Weissenstadt, war mittlerweile Geschäftsführer von Radio Euroherz und TVO. Er hat in dieser Funktion auch entscheidend dazu beigetragen, dass Hof noch heute der zentrale Medienstandort in Oberfranken ist. Seine besonderen Verdienste als Pionier beim regionalen Privatradio und Fernsehen wurden mit dem Bundesverdienstkreuz besonders gewürdigt. mehr...

Das aktuelle Heft

Archiv