ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Wertstoffratgeber neu aufgelegt

Der Abfallzweckverband Stadt und Landkreis Hof (AZV) hat seinen Wertstoffratgeber „Einfach wertvoll!“ neu aufgelegt. Er ist bei der Abfallberatung und bei allen Wertstoffhöfen und -mobilen kostenfrei erhältlich. Der Ratgeber gibt eine Übersicht über die Einrichtungen des AZV. Beschrieben werden unter anderem Wertstoffhöfe und -mobile, das Abfallservicezentrum Silberberg mit öffentlicher Waage sowie die Problemabfallsammlung.… mehr...

Schönheit Tschechiens erlebt

Einmal im Jahr macht sich Ingeburg Buchta zusammen mit dem 2. Bürgermeister von Eger – Michal Pospisil – auf, einer Hofer Reisegruppe die Schönheit unseres Nachbarlandes Tschechien zu zeigen. Ziel in diesem Jahr war Mittelböhmen mit der Stadt Kutná Hora (zu deutsch Kuttenberg). Begeistert zeigten sich die Teilnehmer von der Historie der Stadt, die mit dem Abbau von Silber ihren Reichtum begründetet und seit 1995 als einzige Stadt Mittelböhmens den Status „Unesco Stadt“ erworben hat. mehr...

Fotokalender: Besondere Momente einer Stadt

Seit Anfang Oktober können sich alle Hofer besondere Momente ihrer Stadt für 2019 nach Hause holen. Nach dem großen Erfolg des Kalenders 2018 hat der Hofer Fotograf Stephan Weiss in den vergangenen Monaten wieder spektakuläre Sonnenuntergänge über der Stadt, den verschneiten Bürgerpark und einen besonderen Blick auf Hof aus dem Heißluftballon eingefangen. mehr...

Führung zu besonderen Stationen der Filmtage

Seit über 50 Jahren sind die Internationalen Hofer Filmtage ein Festival, bei dem die Filme und Filmschaffenden im Vordergrund stehen – ohne viel Rummel, lässig und abseits allen Glamours und sehr, sehr familiär. Höchste Zeit, einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Der Bogen bei einer außergewöhnlichen Stadtführung reicht von der Entstehung der Filmtage im Jahr 1967 bis zu den heutigen Festival-Machern und beantwortet aktuelle wie historische Fragen: mehr...

Zufriedenheit und Dankbarkeit erleben

Annette und Ruprecht Werner erleben durch ehrenamtliche Arbeit, dass sie gebraucht und wertgeschätzt werden.

Annette und Ruprecht Werner erleben durch ehrenamtliche Arbeit, dass sie gebraucht und wertgeschätzt werden.

Annette und Ruprecht Werner aus Hof, 67 und 73 Jahre alt, sind beide Diplom-Psychologen im Ruhestand, mögen die Kultur in Hof, Wandern und Reisen und vieles mehr. Außerdem bringt sich das Ehepaar ehrenamtlich und mit großem Fachwissen in zwei verschiedenen Bereichen der Diakonie ein. Dennoch: „Das Wichtigste ist die Familie“, sagen die beiden übereinstimmend.
Eine Tochter lebt in Berlin, eine in Mannheim. Inzwischen gibt es auch ein Enkelkind mit eineinhalb Jahren, das regelmäßig besucht wird oder auch mal mit Mama und Papa nach Hof kommt. mehr...

Filmtage: Besondere Stimmung soll bleiben

„Als ich 1988 zum ersten Mal zu den Filmtagen gekommen bin, war das rein aus Interesse. Hof war ein Begriff, da musste man hin!“, erinnert sich Ana Radica. Außerdem war ihr Mann Jimi Vogler eng mit dem Festival und Heinz Badewitz verbunden. Damit, dass jemand im Büro ausfallen und sie direkt für die Gästebetreuung engagiert würde, hatte sie nicht gerechnet. Aber ohne Zögern hat sie für zwei Tage ausgeholfen. Ein Jahr später dann ist sie ganz dabei – und bereits 1990 übernimmt Ana Radica die Leitung des Pressebüros der Hofer Filmtage. mehr...

Gerch und Frankensima beim „Kärwa“-Montag

Die Freunde fränkischen Humors sollten sich den 22. Oktober in ihrem Terminkalender rot eintragen: Es ist der Helmbrechtser Kirchweih-Montag – und den wollen der „Frankensima“ (Philipp Goletz) und der Hofer Spaziergänger „Gerch“ (Gert Böhm) heuer zum „Gala-Abend des gepflegten Blödsinns“ machen. Die Gerch-Gschichdla und die frechen Mundartlieder vom Frankensima sind Kult. Für ihren… mehr...

Wandervergnügen ist im Frankenwald garantiert

Wandern im Frankenwald, das heißt: „Stille hören“, „Weite atmen“ und „Wald verstehen“ auf dem 242 Kilometer langen Fern-Rundwanderweg „FrankenwaldSteig“, der einmal rund um die Region führt, und den 32 „FrankenwaldSteigla“, kurzen Halbtages- und Tagestouren, die in der Region verteilt liegen. „Der Frankenwald lädt dazu ein, morgens über stille, unberührte Wiesen zu wandern, dem… mehr...

Ein Hofer Gebäude im Wandel der Zeit

Frühere Außenbereiche der Häuser sind jetzt in die sogenannte Glashalle eingebunden und sorgen für einen besonderen Reiz des Gesamtkomplexes.

Frühere Außenbereiche der Häuser sind jetzt in die sogenannte Glashalle eingebunden und sorgen für einen besonderen Reiz des Gesamtkomplexes.

In den historischen Räumlichkeiten, die zur künftigen VHS-Zentrale umgebaut werden, befand sich anfangs das Königlich-Bayerische Postamt, später das Landgericht mit Sitzungssälen und Arrestzellen und in neuerer Zeit das Wasserwirtschaftsamt Hof. Während einer 15-jährigen Dauer des Leerstandes vor Beginn der jetzigen Bauarbeiten nutzte ein Künstler Teile der Räume als Atelier und Ausstellungsfläche. VHS-Leiterin Ilse Emek ließ die Geschichte des Gebäudes, die auch ein Stück Hofer Stadtgeschichte ist, im Detail zusammentragen – und stellt uns das Ergebnis für den Abdruck zur Verfügung. mehr...

Landkreis-VHS: Moderne Bildungsstätte in historischen Mauern

VHS-Geschäftsführerin Ilse Emek vor einer restaurierten historischen Mauer mit Gewölbebögen im Haus Nummer 5. Hier bot zuletzt ein Feinkostgeschäft verschiedene Fischprodukte an. Fotos: Manfred Köhler

VHS-Geschäftsführerin Ilse Emek vor einer restaurierten historischen Mauer mit Gewölbebögen im Haus Nummer 5. Hier bot zuletzt ein Feinkostgeschäft verschiedene Fischprodukte an. Fotos: Manfred Köhler

Am künftigen zentralen Standort der Arbeitsgemeinschaft der Volkshochschulen (VHS) im Landkreis Hof in der Ludwigstraße 5 bis 7 gehen die Bauarbeiten in Richtung Zielgerade. Erste Gerüste werden bereits abgebaut, die künftigen Räumlichkeiten lassen Struktur und Verwendungszweck erkennen. Bis zum anvisierten Eröffnungstermin im März wird ein Komplex mit sieben Hauptfunktionen entstanden sein: Ort des Lernens, Seminar-, Beratungs- und Gesundheitszentrum, Treff für Kunst und Kultur, Stätte der Begegnung und Verwaltungszentrale. mehr...

Das aktuelle Heft

Archiv